Neue Studie zeigt: Das Eis der Antarktis könnte den Meeresspiegelanstieg beschleunigen

Neue Studie zeigt: Das Eis der Antarktis könnte den Meeresspiegelanstieg beschleunigen

Der Eisverlust in der Antarktis könnte noch in diesem Jahrhundert bis zu 37 Zentimeter zum globalen Meeresspiegelanstieg beitragen, zeigt eine neue Studie. Erstmals hat ein internationales Team von Wissenschaftlern auf der Basis physikalischer Computersimulationen eine umfassende Einschätzung des Beitrags der Antarktis zum globalen Meeresspiegelanstieg vorgelegt und hierbei die Unwägbarkeiten in Ozean und Atmosphäre quantitativ berücksichtigt.(…)

Mehr

Verletzte nach Zugunglück im Kanton Graubünden in der Schweiz

Verletzte nach Zugunglück im Kanton Graubünden in der Schweiz

Im Kanton Graubünden in der Schweiz ist in der Nähe von Tiefencastel ist ein Zug entgleist. Dabei wurden sieben Passagiere verletzt. Nach starken Regenfällen der letzten Zeit war der Boden mit Feuchtigkeit gesättigt und hat einen Erdrutsch ausgelöst. Ein entgleister Waggon wurde im Steilhang der Schlucht von Bäumen aufgehalten. Laut Berichten war der Erste von(…)

Mehr

Rumänien: Mann mit Verdacht auf Ebola-Infektion in Isolation

Rumänien: Mann mit Verdacht auf Ebola-Infektion in Isolation

Ein Mann, der unter Verdacht steht sich mit dem Ebola-Virus infiziert zu haben, ist am Sonntag laut Berichten ins Nationale Institut “Matei Bals” in Bukarest gebracht worden. Der Mann war vor kurzem aus Nigeria zurückgekommen. Nigeria ist der dritte afrikanische Staat in dem der nationale Alarm auf Grund des Ebola-Virus ausgelöst wurde. Der Mann hatte(…)

Mehr

Fracking belastet Atmosphäre mit schädlichen Gasen <p style=font-size:0.84em;color:#47A7D7;line-height:145%;margin-bottom:0>Messungen in einem Fracking-Gebiet</p>

Fracking belastet Atmosphäre mit schädlichen Gasen

Messungen in einem Fracking-Gebiet

Bei der Schiefergas- und Schieferölförderung gelangen klima- und gesundheitsschädliche Gase in die Atmosphäre. Das haben Messungen eines Teams der Universität Innsbruck in einem Fracking-Gebiet im US-Bundesstaat Colorado ergeben. Die Wissenschaftler um Armin Wisthaler nehmen mit speziellen, in Tirol entwickelten Messgeräten für Luftschadstoffe an einer aktuellen Forschungskampagne der NASA teil. In den USA boomt derzeit die(…)

Mehr

Tiefe Kratzspuren von Riesen- Eisbergen auf dem Meeresboden der Arktis gefunden <p style=font-size:0.84em;color:#47A7D7;line-height:145%;margin-bottom:0>Zu Eiszeiten lag der Meeresspiegel über 100 Meter tiefer</p>

Tiefe Kratzspuren von Riesen- Eisbergen auf dem Meeresboden der Arktis gefunden

Zu Eiszeiten lag der Meeresspiegel über 100 Meter tiefer

Auf dem Meeresboden zwischen Grönland und Spitzbergen haben Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), Kratzspuren gigantischer Eisberge entdeckt. Die fünf Furchen in einer Tiefe von 1200 Metern sind die tiefsten Eisbergkratzer, die bisher auf dem arktischen Meeresboden gefunden wurden. Der Fund liefert neue Hinweise zur eiszeitlichen Dynamik und Ausprägung des arktischen Eisschildes(…)

Mehr

Entwurzelte Bäume, abgedeckte Dächer, vollgelaufene Keller <p style=font-size:0.84em;color:#47A7D7;line-height:145%;margin-bottom:0>Unwetter fordert THW im Süden Deutschlands</p>

Entwurzelte Bäume, abgedeckte Dächer, vollgelaufene Keller

Unwetter fordert THW im Süden Deutschlands

Die Gewitterfront ist am vergangenen Wochenende weiter Richtung Süden gezogen und hat dort erhebliche Schäden angerichtet. Die Einsatzkräfte des THW waren wieder einmal im Dauereinsatz. Im Münsterland hingegen wird es langsam ruhiger. Ein Unwetter mit Sturmböen fegte am Samstagabend über den Landkreis Forchheim (Bayern) hinweg. Mehr als 50 THW-Kräfte beseitigten die Sturmschäden und pumpten Wasser(…)

Mehr

Ebola Virus: Sierra Leone hat den Notstand ausgerufen <p style=font-size:0.84em;color:#47A7D7;line-height:145%;margin-bottom:0>Ebola-Virus forderte über 720 Menschenleben</p>

Ebola Virus: Sierra Leone hat den Notstand ausgerufen

Ebola-Virus forderte über 720 Menschenleben

Wie die WHO aktuell berichtet, sind zwischen dem 24. und 27.07.2014 sind insgesamt 122 neue Fälle von Erkrankungen mit dem Ebola-Virus gemeldet worden. Aus den afrikanischen Ländern Guinea, Liberia, Nigeria, Sierra Leone wird von 57 Todesfällen berichtet. In Guinea sind 33 neue Erkrankungsfälle und 20 Todesfälle aufgetreten, in Liberia 80 neue Erkrankungsfälle und 27 Todesfälle,(…)

Mehr

Wenn Meteoriteneinschläge und Kristalle ihre Geschichte erzählen

Wenn Meteoriteneinschläge und Kristalle ihre Geschichte erzählen

Wann sich auf der Erde überhaupt Leben entwickeln konnte, publiziert ein internationales Wissenschaftlerteam zur Zeit in der Zeitschrift Nature. Unmittelbar nach ihrer Entstehung war die Erde ein lebensfeindlicher Ort, überzogen von glutheißer Gesteinsschmelze, die durch Kollisionen mit extraterrestrischen Körpern gebildet wurde. Wie lange dieser Zustand angehalten hat, wurde erstmalig anhand von Computersimulationen von Einschlagprozessen bestimmt,(…)

Mehr