New York

Schwere Grippe-Epidemie in den USA: New York erklärt Gesundheitsnotstand

Wegen einer ungewöhnlich schweren Grippewelle hat der Gouverneur des US-Bundesstaats, Andrew Cuomo, den Gesundheitsnotstand ausgerufen. Er hob am Samstag für die nächsten 30 Tage die Altersbeschränkung für Impfungen in den Apotheken auf. Nach Angaben der Gesundheitsbehörden sind allein in New York über 19.000 Menschen an der Grippe erkrankt, mehr als vier Mal so viele wie(…)

Mehr

Tropensturm Lee: Buschfeuer in Texas und Überschwemmungen im Nordosten der USA

Tropensturm Lee: Buschfeuer in Texas und Überschwemmungen im Nordosten der USA

Das verbliebene Tief des Tropensturms Lee hat in den Mittelatlantikstaaten und im Nordosten der Vereinigten Staaten zu teilweise historischen Überschwemmungen geführt. In den Bundesstaaten Pennsylvania und New York wurden mehr als 100.000 Menschen dazu aufgerufen, ihre Häuser zu verlassen. In der 45.000 Einwohner zählenden Stadt Binghampton, New York, stieg der Susquehanna River mehr als sechs(…)

Mehr

Heftige Regenfälle: Neue schwere Unwetter in den USA

Nach dem Durchzug des Hurrikans “Irene” ist der Nordosten der USA erneut von schweren Unwettern heimgesucht worden. Nach Behördenangaben mussten in der Nacht zum Donnerstag wegen heftiger Regenfälle tausende Menschen ihre Häuser verlassen. Die nationale Wetterbehörde rief eine Überschwemmungswarnung für Teile der Bundesstaaten New York, New Jersey und Pennsylvania aus. Für die Stadt Binghamton im(…)

Mehr

Neuer Sturm bildet sich über Atlantik: Hurrikan “Irene” – Opferzahl steigt auf 46

Neuer Sturm bildet sich über Atlantik: Hurrikan “Irene” – Opferzahl steigt auf 46

Nach dem Abzug des Hurrikans “Irene” ist die Zahl der Todesopfer auf insgesamt 46 gestiegen. Im Nordosten der USA kämpfte die Bevölkerung am Dienstag weiter mit Überschwemmungen und Stromausfällen. Unterdessen braut sich über dem Atlantik schon der nächste grosse Tropensturm zusammen. Die meisten Opfer von “Irene” wurden von umstürzenden Bäumen erschlagen oder von herabfallenden Starkstromleitungen(…)

Mehr

Tropensturm  Irene  wütet an der Ostküste der USA

Tropensturm Irene wütet an der Ostküste der USA

New York (Vereinigte Staaten), 28.08.2011 Hurrikan Irene , inzwischen zum Tropensturm herabgestuft, hält die Bewohner der Stadt New York in Atem. Zehn Menschen starben bisher infolge der Wirkungen des Wirbelsturms meist durch entwurzelte Bäume, herumfliegende Äste oder Trümmerteile. Die befürchtete Stärke des herannahenden Unwetters veranlasste die Behörden der Stadt New York, zum ersten Mal in(…)

Mehr

Hurrikan erreicht New York: “Irene” wütet über dem Big Apple

Hurrikan erreicht New York: “Irene” wütet über dem Big Apple

Hurrikan “Irene” hat am Sonntag New York erreicht und das öffentliche Leben in der Metropole zum Stillstand gebracht. Zwar schwächte sich der Wirbelsturm leicht ab, sorgte aber trotzdem an weiten Teilen der US-Ostküste für Chaos. Mindestens neun Menschen kamen bei wetterbedingten Unfällen ums Leben, zwei Millionen Menschen waren ohne Strom. “Irene” hat mit einem Durchmesser(…)

Mehr

Hurrikan Irene: Atomkraftwerk in Maryland offline

Hurrikan Irene: Atomkraftwerk in Maryland offline

Das Kernkraftwerk Calvert Cliffs im Bundesstaat Maryland in Amerika wurde aufgrund des Hurrikan Irene offline genommen. Das Kernkraftwerk befindet sich am Chesapeake Bay. Es besteht aus zwei Druckwasserreaktoren und ist das einzige Kernkraftwerk in Maryland. Zur Zeit bewegt sich der Hurrikan Irene auf New York City zu und wird in Kürze dort erwartet. Am Sonntag(…)

Mehr

Ausnahmezustand in mehreren Bundesstaaten: US-Ostküste: Hurrikan “Irene” steht kurz bevor

Aus Angst vor dem heraufziehenden Hurrikan “Irene” haben sich an der US-Ostküste tausende Menschen in Sicherheit gebracht. Die Behörden von North Carolina bis New York erklärten am Donnerstag den Ausnahmezustand und forderten die Einwohner tiefer gelegener Regionen auf, sich in höher gelegene Gebiete zurückzuziehen. Auf seinem Weg durch die Karibik hatte “Irene” auf mehreren Bahamas-Inseln(…)

Mehr