Vulkane

Stärkstes Erdbeben in Yellowstone seit 1980

Stärkstes Erdbeben in Yellowstone seit 1980

Wie die Universität von Utah Seismograph Stations berichtet, hat sich ein leichtes Erdbeben sich um 06.34 Uhr am 30. März 2014 Ortszeit (12:34 UTC) ereignet. Das Epizentrum wurde 4 Meilen nord-nordöstlich von Norris Geyser Basin im Yellowstone National Park, Wyoming ermittelt. Das Beben hatte eine Stärke von 4,8. Dieses Erdbeben ist ein Teil einer Serie(…)

Mehr

Vulkanausbruch hinterließ klingende Steine in Bayern

Vulkanausbruch hinterließ klingende Steine in Bayern

Das Gestein des Jahres 2014 in Bayern ist der “klingende Stein” von Kleinostheim. Es gibt ihn nur ein einziges Mal im Freistaat – in der Rückersbacher Schlucht bei Kleinostheim im Spessart. Dies gab der Leiter des Geologischen Dienstes am Landesamt für Umwelt, Roland Eichhorn, heute bekannt. Eichhorn: „Ein Vulkanausbruch vor 55 Millionen Jahren hinterließ im(…)

Mehr

Vulkanausbruch des Mount Sinabung richtet massive Schäden in der Landwirtschaft an

Vulkanausbruch des Mount Sinabung richtet massive Schäden in der Landwirtschaft an

Nach dem Ausbruch des Mount Sinabung in Indonesien sondert der Vulkan weiterhin kontinuierlich intensive Wärme, Aschewolken, Vulkanasche, Sand und Lava ab. Die vulkanische Aktivität wird immer noch von der Eruption dominiert, gefolgt von hohen Eruptionswolken bis in Höhen von 1000 – 4500 Metern, die in südwestlicher Richtung ziehen. Die vulkanische Aktivität ist auf der Warn-(…)

Mehr

Vulkanausbruch des Vulkan Shiveluch in Kamtschatka löst Alarmstufe Orange aus

Vulkanausbruch des Vulkan Shiveluch in Kamtschatka löst Alarmstufe Orange aus

Ein Vulkanausbruch des Vulkan Shiveluch in Kamtschatka hat am 12.01.2014 die Alarmstufe Code Orange für die Luftfahrt ausgelöst. Der Vulkanausbruch brachte Asche bis in eine Höhe von 6,2 km über dem Meeresspiegel hervor. Die Aschewolke zieht an den umliegenden Siedlungen im Südosten des Vulkans vorbei. Das russische Katastrophenschutzministeriums hat mitgeteilt, von allen Reisen in der Nähe des(…)

Mehr

Vulkanausbruch: Vulkan Sinabung auf Sumatra veranlasst über 22.000 Menschen zur Flucht

Vulkanausbruch: Vulkan Sinabung auf Sumatra veranlasst über 22.000 Menschen zur Flucht

Nach dem Ausbruch des Mount Sinabung in Indonesien sondert der Vulkan kontinuierlich intensive Wärme, Aschewolken, Vulkanasche, Sand und Lava ab. Am Dienstag Nachmittag (07.01.2014) wurden insgesamt 21 Ausbrüche registriert, die seismische Aktivität ist enorm. Die vulkanische Aktivität wird immer noch von der Eruption dominiert, gefolgt von hohen Eruptionswolken bis in Höhen von 1000 – 6000(…)

Mehr

Super- Vulkan kann alleine durch Auftriebskraft explodieren

Super- Vulkan kann alleine durch Auftriebskraft explodieren

Wie Super- Vulkane aktiv werden, war bis anhin nicht geklärt. ETH-Geologen haben nun gezeigt, dass alleine der durch Dichte- Unterschiede zwischen Magma und dem umgebenden Gestein erzeugte Druck ausreichen kann, um derartige Giganten zum Ausbruch zu bringen. Super- Vulkane sind keine Vulkane wie man sie kennt. Indem sie nicht “ausbrechen”, sondern richtiggehend explodieren, hinterlassen sie(…)

Mehr

Vulkan Ätna in Italien: Lava in Richtung Valle del Bove

Vulkan Ätna in Italien: Lava in Richtung Valle del Bove

In der Nacht zum neuen Jahr 2014 gabe es eine rege Aktivität des Ätna, wobei sich aus einem Schlot an der nordöstlichen Flanke des Kegels des Neuen Südostkrater (NSEC), sich die Strömung der Lava in Richtung Valle del Bove bewegte. Die Amplitude der vulkanischen Tremor hatte in den letzten 12 Stunden keine signifikanten Änderungen gezeigt.(…)

Mehr

Laute Explosionen und aktive Lavaströme am Vulkan Ätna in Italien

Laute Explosionen und aktive Lavaströme am Vulkan Ätna in Italien

Am Abend des 29. Dezember 2013 hat die strombolische Tätigkeit des Ätnas an dem neuen Südost-Krater sich immer weiter intensiviert. Dies geschah mit häufigen und lauten Explosionen. Zwei Öffnungen auf der Innenseite des Kraters befanden sich in Depression, die begleitet wurden durch starke Explosionen, die rund um den Vulkan weit zu hören waren. Zudem gab(…)

Mehr