Nigeria: 33 Tote bei Überschwemmungen

Schwere Überschwemmungen haben in Nigeria laut Behördenangaben mindestens 33 Menschen in den Tod gerissen und tausende weitere in die Flucht getrieben. Wie ein Sprecher der Katastrophenschutzbehörde am Dienstag mitteilte, waren sechs Bezirke im Staat Plateau von den Unwettern vom Wochenende betroffen. Mehr als 10.000 Menschen hätten ihr Obdach verloren, sagte Andronicus Adeyemo vom nigerianischen Roten Kreuz.

Quelle: RP-Online

Hinterlasse einen Kommentar


sechs + 1 =